DIE IDEE ZUM MUSEUM

TONI & KÄTHI Hischier-Imsand

Im Jahre 2010 haben meine Frau Katharina und ich ernsthaft über eine Ausstellung der mittlerweile weit über 600 Paar angesammelten Langlaufski mit ebenso vielen Skistöcken, diversen Bindungen und derweil auch vereinzelten Alpinskier, aufgrund Platzmangels nachgedacht. Ein alter Stall aus der eigenen Reihe sollte für das Vorhaben herhalten. Mit dem Umbau wurde noch im gleichen Jahre begonnen, wobei meine Frau Katharina und ich als erstes den Stall im 1. Obergeschoss rundherum komplett mit alten Skiern vertäfelt haben.

 

Tonis Skimuseum war geboren!

 

Mittlerweile stelle ich über 1'200 Stück Skier, verschiedene Raritäten und auch Skier von verschiedenen Persönlichkeiten und Promienten aus.

Besonders stolz bin ich auf meine ältesten Paar Skis aus dem Jahr 1896, bestehend aus Eschenholz mit Lederbindungen und Skistöcken aus Bambusholz.

Des Weiteren besitze ich Langlaufskiausrüstungen von Nationalmannschaftsmitgliedern aus dem Goms, beginnend ab dem Jahre 1956 wie die der Langläufer Karl Hischier, Edi Hauser, Hans-Ueli Kreuzer, Koni Hallenbarter, Brigitte Albrecht und der Biathleten Simon Hallenbarter und Benjamin Weger. Eine Skiausrüstung vom 6-fachen Sieger der Internationalen Lauberhornabfahrt Karl Molitor befindet sich ebenfalls im Skimuseum.

Ein persönliches Highlight sind die Langlaufskier von Dario Cologna (mehrfacher Gesamtweltcupsieger, Tour de Ski-Gewinner, Weltmeister und Olympiasieger). 

 

Über 100 Jahre Skigeschichte werden hier veranschaulicht. Erwachsene und auch Kinder können hier die interessante Geschichte des Langlaufsports von den Anfängen bis zur Gegenwart verfolgen.

 

Die Sammellust beschränkt sich aber nicht nur auf den Skisport. Nicht weniger sehenswert sind die Gegenstände des bäuerlichen Alltags im Erdgeschoss. Hier haben meine Frau Katharina und ich ein prächtiges Sammelsurium aus Werkzeug, Möbeln, Kleidung, Schuhen, Schulmaterial, Spielzeug, Küchengeräten, Geschirr und Gerätschaften zum Käsen, Militaria, Blasinstrumenten und vielen anderen Dingen aus jener Zeit zusammengetragen. Die Gegenstände stammen grösstenteils aus der eigenen Verwandtschaft, als die Dorfgemeinschaften im Oberwallis noch weitgehend selbstversorgend lebten.

 

Tonis Skimuseum und das Altertummuseum sind unabhängige und privat geführte Museen mit freiem Eintritt.

CH-3999 OBERWALD

by MANHIS